Unser Universum 2

Wussten Sie, dass...

 

...das Universum nach neusten Schätzungen 13,8 Milliarden Jahre alt ist? Das ist dreimal so alt wie die Erde.

 

...unsere Milchstraße immer noch einen Durchmesser von 800 Kilometern hätte, wenn unser Sonnensystem nur einem Zentimeter groß wäre?

 

...unser Sonnensystem wahrscheinlich von einer riesigen, kugelförmigen Ansammlung aus Kometen umgeben ist, die mindestens vier Lichtjahre groß ist?

 

...im Inneren der Sonne pro Sekunde fünf Millionen Tonnen Materie in Energie umgewandelt werden? Dies entspricht der Masse der Cheops-Pyramide.

 

...die Erde sich mit einer Geschwindigkeit von 30 Kilometern pro Sekunde um die Sonne dreht?

 

...der schwerste bekannte Stern in unserer Milchstraße - Eta Carinae - immer noch so viel wiegen würde wie eine Lokomotive, wenn die Erde nur so leicht wäre wie ein Ping-Pong Ball?

 

...das Leben auf der Erde seine längste Zeit schon hinter sich hat? Denn in 500 Millionen Jahren wird die Sonne mehr Energie abstrahlen als heute, wodurch die Durchschnittstemperatur auf der Erde bei über dreißig Grad liegen wird, zu heiß für höhere Lebensformen. Spätestens in einer Milliarde Jahren wird es auf der Erde kein Leben mehr geben.

 

...der Mond vor etwas mehr als vier Milliarden Jahren entstand, als ein Planet von der Größe des Mars mit der Erde kollidierte? Die dabei in den Raum geschleuderten Trümmer vereinigten sich nach und nach zum Mond.

 

...der höchste Berg unseres Sonnensystems 26 Kilometer hoch ist? Das ist fast dreimal so hoch wie der Mount Everest. Dabei handelt es sich um einen Vulkan namens Olympus Mons, der auf dem Mars zu finden ist.

 

...alle Asteroiden, die sich im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter befinden zusammengenommen nicht einmal genug Masse haben, um einen Himmelskörper von der Größe unseres Mondes formen zu können?

 

...der Jupiter Mond Europa unter seiner Oberfläche wahrscheinlich von einem riesigen Ozean bedeckt ist?

 

...vor etwa fünfzehn Millionen Jahren in Deutschland ein Meteorit einschlug, der einen 24 Kilometer großen Krater hinterließ und im Umkreis von hundert Kilometern alles Leben auslöschte? Der Einschlag war so laut, dass man ihn auf der ganzen Welt hören konnte. Der Krater ist noch heute vorhanden - er ist das sogenannte Nördlinger Ries in Bayern.

 

...sich der größte bekannte Canyon auf der Venus befindet und mehr als viermal so tief ist wie der Grand Canyon, nämlich 6.400 Meter?

 

...die Schwerkraft des Marsmondes Phobos so gering ist, dass ein von dort in den Himmel geworfener Baseball nicht wieder zurückfallen würde?

 

...die Venus der einzige Planet ist, der im Uhrzeigersinn um sich selbst rotiert?

 

...der Uranus der einzige Planet ist, der "im Liegen" rotiert? Sein Nordpol zeigt in Richtung Sonne, als wäre der Planet vor langer Zeit einfach umgekippt, so dass er nun quasi um die Sonne "rollt".

 

...es auf dem Jupiter einen gigantischen Wirbelsturm gibt, der seit vielen hundert Jahren an demselben Ort verharrt, und der dreimal so groß ist wie die Erde?

 

...es auf dem Neptunmond Triton Geysire gibt, die bis zu acht Kilometer hoch sind, also fast ebenso hoch reichen wie der Mount Everest?

 

...die schnellsten Winde im Sonnensystem auf dem Planeten Neptun wehen? Sie erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 2.400 km/h, der Höchstgeschwindigkeit des Überschallflugzeugs Concorde.

 

...der längste bekannte Kometenschweif 330 Millionen Kilometer lang war? Das ist weit mehr als das doppelte der Entfernung von der Erde zur Sonne. Der Schweif gehörte zum großen Kometen von 1843.

 

...Sedna der am weitesten von der Sonne entfernte Kleinplanet ist? Seine Umlaufbahn verläuft in bis zu 150 Milliarden Kilometern Entfernung von unserem Zentralgestirn. Das hat zur Folge, dass Sedna 12.000 Jahre braucht nur um die Sonne ein einziges Mal zu umrunden.

 

...ein Kubikzentimeter Materie von einem Neutronenstern soviel wiegt wie alle Menschen auf der Welt zusammengenommen?

 

...es im Universum Energieausbrüche gibt, die als Gammablitze bezeichnet werden, und in wenigen Sekunden mehr Energie freisetzen als die Sonne in mehreren Milliarden Jahren? Niemand weiß wie diese Blitze genau entstehen, aber sollte ein Blitz, der in weniger als 500 Lichtjahren stattfindet die Erde treffen, würde er die Ozonschicht stark schädigen, was zu einem Massensterben auf der Erde führen würde.

 

...einer der größten Sterne im Universum - er heißt Westerlund 1-26 - rund zweitausend mal so groß ist wie unsere Sonne? Ein Flugzeug, würde 1.200 Jahre brauchen, um ihn einmal zu umrunden.

 

...die größte bekannte Galaxie fast sechsmal so groß ist wie unsere Milchstraße? Das sind 5,6 Millionen Lichtjahre.

 

...das am weitesten von der Erde mit bloßem Auge sichtbare Objekt die Andromeda Galaxie ist? Sie ist zur Zeit etwa 2,3 Millionen Lichtjahre von hier entfernt.

 

...sich die Milchstraße und die Andromeda Galaxie aufeinander zubewegen und in etwa fünf Milliarden Jahren miteinander kollidieren werden, um dann zu einer übergroßen Supergalaxie zu verschmelzen?

 

...sich das Universum aus gigantischen Ansammlungen von Galaxien, den sogenannten Superhaufen zusammensetzt, die wiederum durch lange, fadenförmige Fäden, den sogenannten Filamenten miteinander verbunden sind? Diese umschließen große Leerräume, sogeannte Voids. Der größte bisher entdeckte Void ist etwa eine Milliarde Lichtjahre groß. In dieser Region des Alls gibt es nichts, weder Sterne noch Galaxien oder Galaxienhaufen.

 

...das größte bekannte Objekt im Universum überhaupt der "Sloan Great Wall" ist? Das ist ein Filament, welches 1,3 Milliarden Lichtjahre groß ist. Zur Erinnerung: Ein Lichtjahr entspricht 9,46 Billionen Kilometern.

 

...es eine Theorie gibt, derzufolge es nicht nur ein Universum gibt, sondern gleich mehrere? Demnach wäre "unser" Weltall nur eines von vielen, es wäre ein Teil eines "Multiversums", wobei in den meisten anderen Universen kein Leben möglich wäre, da in ihnen andere Naturgesetze gelten.

 

...TrES-4 der größte bisher bekannte Planet ist? Er ist 1.7 mal so groß wie der größte Planet unseres Sonnensystems, Jupiter, der seinerseits mehr als elf mal so groß ist wie die Erde.

 

...es in der Milchstraße wahrscheinlich mindestens genauso viele Planeten wie Sterne gibt? Das wäre etwa 200 Milliarden Stück.

 

...der älteste bekannte Exoplanet 12,7 Milliarden Jahre alt ist?